Neues Lieblingsbuch!

From Blood And Ash – Jennifer L. Armentrout

Klappentext:

Poppy ist eine Auserwählte. Wenn sie den Segen der Götter erhält, wird sie die Einzige sein, die ihre Heimat vor dem Angriff des Verfluchten Königreiches retten kann. So will es die Tradition. So will es das Gesetz. Das Leben einer Auserwählten ist einsam. Niemand darf sie ansehen, geschweige denn mit ihr sprechen oder sie berühren. Eines Tages wird der attraktive Hawke – mit den goldenen Augen, dem frechen Grinsen und den provokanten Sprüchen – Poppys Leibwache zugeteilt, und sie merkt, dass es in ihrem Leben so viel mehr geben könnte als nur ihr Amt. Dass sie ein Herz hat, eine Seele und die Sehnsüchte einer ganz normalen jungen Frau. Als an den Landesgrenzen die Schatten der Verfluchten immer drohender werden, muss Poppy sich zwischen Liebe und Pflicht entscheiden …

Inhalt:

Vorab: Bei vielen Büchern die vorab unglaublich gehyped werden, habe ich das Problem, dass ich mit einer falschen Erwartungshaltung an das Buch gehe und dann schnell enttäuscht bin. BLOOD AND ASH hat meine Erwartungshaltung übertroffen und auf eine neue Ebene katapultiert!

Poppy ist die Auserwählte, diejenige welche, die Masodoniens Verbleib sichert. Allein mit ihrer Anwesenheit. Doch sie lebt in einem Goldenen Käfig, ohne Privilegien und mit Gewalttätigen an ihrer Seite, die ihr für das kleinste Vergehen, schreckliches antun. Doch das hält Poppy nicht davon ab, ihr Leben zu leben. An einem Abend schleicht sie sich heimlich verkleidet als eine andere aus der Burg und geht in das „Red Pearl“. Eine angesagte Spelunke in der allerlei Menschen das machen, was Poppy verwehrt bleibt: Leben! Sie trifft Hawke, einen Wächter der Burg den sie lange heimlich anhimmelt und macht mit ihm eine lebenseinschneidende Begegnung. Als kurz darauf, nach einem Angriff auf Poppy‘s vermeintliche Freiheit ihr Leibwächter ermordet wird, wird Hawke zu ihrem neuen Leibwächter ernannt. Von da an heißt es: Vertrauen, kämpfen, Lieben, Verrat, Lügen und Sterben.

Meinung:

Ich habe bisher jedes der übersetzten Bücher von Jennifer L. Armentrouts gelesen und kann dieses ganz klar als mein absolutes Lieblingsbuch titulierten. Nicht nur von ihren bisherigen Büchern, Überhaupt!

Die Kulisse, die Charaktere, vollkommen neue Fantasy Elemente und das alles vollkommen stimmig… Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und hat einen hohen Suchtfaktor. Von mir 5 von 5 Sternchen für ein absolut episches Buch!

7 thoughts on “Neues Lieblingsbuch!

  1. Melly Mellies says:

    Okay, das werde ich dann wohl auch bald mal aus der BiBo holen müssen ^^

    Antworten
    1. Anne-Marie says:

      Aufjedenfall! Wie gesagt,…es ist nun mit Abstand mein Lieblingsbuch. 😍😍

      Antworten
      1. Melly Mellies says:

        (Falls hier irgendwer im Blog nur Kommentare durchstöbert, dieser enthält Spoiler!)

        Gerade bin ich dabei es zu lesen (morgen bin ich wohl durch) und muss jetzt mal mit jemandem darüber schreiben… Bis zu ziemlich exakt dem Punkt, als sie das erste Mal wirklich Sex haben (keine Ahnung ob es beim ersten Mal bleibt XD) fand ich es nämlich echt gut. Poppy hat mich richtig mitgerissen – sie ist mir unglaublich stark und mutig vorgekommen. Besonders als sie dann endgültig beschlossen hat, ihr Schicksal nicht hinzunehmen.
        Doch dann kam diese Wendung, du wirst wissen was ich meine. Und ich habe selten eine Romanfigur so gehasst, wie nun Hawke. Zwar bin ich noch nicht durch, sondern erst kurz nach dem sie ihr erstes Gefängnis verlässt, aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass er das wieder rausreißt.
        Egal wie schlimm seine Vergangenheit war oder dass auch die Aufgestiegenen Monster sind – für mich ist sowas von eine Grenze überschritten.
        Wie stehst du dazu? Konntest du ihm verzeihen?
        Irgendwie hat mir das das Buch relativ verdorben. Beenden werde ich es auf jeden Fall, aber weitere Bände? Eher nicht. Gerade finde ich das sehr schade, denn wie schon gesagt, fand ich, es hat sich alles bis dahin so schön entwickelt.
        Andererseits will ich es auch noch nicht vor Ende aufgeben 😉
        (Wer weiß, am Ende löst sich die Beziehung zu Hawke, die das ganze Buch über aufgebaut wurde, ja noch in Luft auf … okay, unwahrscheinlich XD)
        Aber jetzt mal abgesehen von meiner neuen Hassfigur, muss ich dir Recht geben – die Welt und das ganze Mysterium ist eigentlich auch spannend genug, um diese Liebessache außer acht zu lassen, womit ich das Buch zumindest aus dieser Sicht für sehr gelungen halte. Neue und magische Welten und Kulturen Kennenzulernen wird bei Fantasy wohl immer eines meiner Hauptvergnügen sein. Besonders wenn es gilt, alte Geheimnisse aufzudecken ^^

        Antworten
        1. Anne-Marie says:

          Melly…Melly ich hab dich gerade sehr liebt, hast du eine Ahnung wie sehr mich deine lange Nachricht freut?! *schluchz*

          Ich freue mich, das du meinem Liebling eine Chance gegeben hast. mittlerweile wirst du es bereits beendet haben richtig? Ich verstehe nur zu gut was du meinst. über 600 Seiten baut man eine Beziehung mit Hawke auf und dann sowas… aber Ja, ja ich verzeihe ihm. weil ich finde das, gerade in neuen fantasy Geschichten Grenzen anders definiert werden und Hawke… nunmal Hawke ist. und selbst wenn man Hawke nicht mehr leiden kann, nachdem was er abgezogen hat,Hand aufs Herz: der Twist war genial oder?

          was denkst du nach dem Ende? *-*

          Antworten
          1. Melly Mellies says:

            Oooh, dass freut mich 😀

            Ja, das Buch habe ich jetzt seit einer Weile durch. Und ich muss zugeben: lange hat mich kein Buch mehr so sehr emotional mitgenommen. Das ist wohl auch der Grund dafür, dass Hawks Verrat umso mehr schmerzt…
            Verzeihen können werde ich ihm wohl wirklich nicht, auch weil ich das Gefühl hatte, dass er nach seiner Offenbarung viel zu bestimmend wurde. Ich weiß nicht ganz wie ich das beschreiben soll, aber plötzlich trifft er Entscheidungen über sie und denkt besser als sie selbst ihre Gefühle zu kennen. Außerdem findet sie sich immer wieder in der Rolle der Schuldigen, obwohl sie wirklich die aller wenigste Schuld trifft, im Gegensatz, sie musste so viel ertragen. Doch selbst Hawk steht ihr nur mit Vorbehalten gegenüber. (Klar, sie hat versucht ihn umzubringen, aber er weiß ja dass sie allen Grund der Welt dazu hatte)
            Ich finde es ziemlich scheinheilig, wie er vorher noch alles tun wollte um sie zu beschützen und nun… naja.
            Trotzdem konnte ich noch nicht so richtig mit dem Buch abschließen. Falls noch weitere Teile kommen, inzwischen würde ich sie vermutlich zumindest probieren.
            Es wäre einfach nur toll, wenn Poppy emotional wieder an den Punkt kommt, wo sie kurz vor dem Verrat war. Sie wirkte so … geheilt. Endlich entschloss sie sich, für sich selbst ganz und gar einzustehen. Wusste wer sie sein wollte. Und vor allem: das lag nicht an Hawk. Poppy war unabhängig von ihm gewachsen, all das war ihre eigene Entscheidung.
            Genau das hätte ich mir so sehr für sie gewünscht. Doch es wurde fürs erste zerstört.

          2. Anne-Marie says:

            Das kann ich gut nachempfinden… das Buch war wirklich sehr ergreifend. Das habe ich mir auch lange gedacht, warum zum Teufel ist sie plötzlich so gebrochen?! Aber dann habe ich den Gedanken mal umgekehrt… was ist, wenn sie da eigentlich nur den Verrat empfindet, und Hawke bloß so *pardon* Scheiße ist, weil er nach Rache gesucht hat? Ich weiß auch nicht, ich war ziemlich verwirrt.Das macht die gute Frau Armentrout ganz gerne in ihren Büchern. xD Ich lege dir wärmstens ans Herz sie zumindest zu probieren,…vielleicht wirst du überrascht und dein Wunsch (Das Poppy wieder taff wird) geht in erfüllung! *-*

            Ich werde im März definitiv die erste sein die sich den 2. Band holt.

  2. Melly Mellies says:

    Probieren werde ich es wahrscheinlich wirklich… Es ging aber auch alles ziemlich schnell, im einen Moment wollte sie endlich etwas gegen ihre Lage tun, im nächsten war alles vergessen und der Verrat überschattete alles. Irgendwie muss wahrscheinlich wirklich noch mehr dahinterstecken, zwei Figuren können sich ja nicht innerhalb dieser paar Szenen so tiefgreifend verändern.
    Im März kommt der nächste Teil also, so genau hatte ich mich noch gar nicht informiert XD

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Melly Mellies Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.