Lesung auf der Kö in Düsseldorf

Meine 1. besuchte Lesung und Signierstunde war ein Erfolg!

Gestern Abend, dem 17.10.21 um 20:00 fand eine Lesung zu dem Buch „His Curse So Wild“ von Jennifer Benkau statt. Mein 16 Jahre altes, im Herzen noch 7 Jahre altes Ich dachte sich also: „Komm ich doch eine Stunde früher, dann verpass ich nichts und dann ist es noch nicht so voll…“ Ich habe mich maßlos verschätzt und war viel zu früh, doch so hatte ich die Möglichkeit mir die Lesung von der wundervollen Autorin Elsa Bix anzuhören. Das Buch heißt „Der tote Rittmeister“ anbei ein Foto mit dem Cover. Und dann kam es wie es kommen musste: Jennifer Benkau setzt sich vor mich und meine Schwester (meine Begleitung mara_marie97) das erste mal Live und in Farbe! Ich war soo nervös, schließlich ist sie das Gesicht zu der „One True Queen“ Dilogie und meinem currently reading „A Reason To Stay“. Doch das war unbegründet, sie ist furchtbar nett und hat wundervoll gelesen. Ich hatte die Möglichkeit Fragen zu stellen und mein currently reading wurde mit einer wundervollen Signatur versehen. Doch um ehrlich zu sein, war das schönste die Worte, welche sie beim Signieren zu mir gesagt hat: „Lies es, mit dem Wissen, dass es dass Buch ist, das mir am liebsten ist“ Was soll ich sagen, sie hat mich umgehauen und für mich war das ein sehr großer Moment. (Ich hoffe sehr, ich war nicht zu hysterisch… und meine Miene war so cool, wie ich versucht habe sie aussehen zu lassen) Danach hat die Autorin Eleanor Bardilac aus ihrem Buch „Knochenblumen welken nicht vorgelesen“. Leider habe ich diese Lesung nicht mehr mitbekommen weil meine Schwester und ich erwartet wurden, doch ich bin sicher diese war genauso Fabelhaft wie die übrigen.

2 thoughts on “Lesung auf der Kö in Düsseldorf

  1. Melly Mellies says:

    Uuuh, das klingt ja toll 😀 Und du sahst bestimmt genauso cool aus, wie du wolltest 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.